Neuer Anlaufpunkt für Bürger in der Region eingeweiht

Es gehört zu den wichtigsten Aufgaben eines Abgeordneten, für die Probleme und Sorgen der Bürger ein offenes Ohr zu haben. Aus diesem Grund haben der Bundestagsabgeordnete Marco Wanderwitz und der Landtagsabgeordnete Jan Hippold ein neues gemeinsames Bürgerbüro in Hohenstein-Ernstthal eröffnet, welches am vergangenen Mittwoch offiziell eigeweiht wurde.

Zur Einweihung gratulierten zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft, Medien, Kultur und Politik. „Wir freuen uns sehr, dass so viele Gäste aus der Region unserer Einladung gefolgt sind“, betonte Marco Wanderwitz. „Unser neues Büro soll in Zukunft ein Anlaufpunkt für alle Bürger aus Hohenstein-Ernstthal und Umgebung sein“, so der Bundestagsabgeordnete.

Beide Abgeordnete unterhalten bereits Bürgerbüros in verschiedenen Teilen ihres Wahlkreises, die auch weiterhin bestehen bleiben. Das neue Büro in der Schulstraße 32, 09337 Hohenstein-Ernstthal, kommt als weiterer Anlaufpunkt hinzu. „Bei unserer Mitarbeiterin können Sie sich direkt vor Ort über die Bundes- und Landespolitik informieren und unkompliziert einen Gesprächstermin mit uns vereinbaren“, sagte Jan Hippold zur Veranstaltung. „Für unsere Arbeit ist es wichtig, dass uns die Menschen vor Ort wissen lassen, was sie bewegt und welche Ideen sie für unsere Heimat haben“, betonte der Landtagsabgeordnete. „Diesen Dialog hoffen wir durch das neue Büro zu stärken.“

Ein Holzmodell vom Sachsenring war das wohl kreativste Einweihungsgeschenk